Sommerfasnacht Ambri 2014

15 Jul 2014

Am vergangenen Wochenende standen wir zum ersten Mal seit der Fasnacht wieder auf der Bühne. An der Sommerfasnacht im Ambri durften wir dem Publikum bei regnerischem Wetter so richtig einheizen.

Am Samstag um 11.00 Uhr besammelten wir uns im alten Chalet zum Schminken. Bei warmen Temperaturen und Sonnenschein konnten wir uns vor der langen Carfahrt sogar noch ein kleines Picknick auf dem Bahnhofplatz genehmigen. Nach gut zweieinhalb Stunden und ein wenig Stau vor dem Gotthard sind wir dann im verregneten Ambri angekommen, wo wir sogleich unser Nachtlager im Hockeystadion bezogen. Auf dem Festareal angekommen, vertrieben wir uns die Zeit ein wenig mit Seiligompe und Hemu ond Höll, bevor wir mit leckeren Gnoggi verpflegt wurden.

Kurz darauf war es auch schon so weit: Unser erster Auftritt stand an. Ruck zuck waren die 20 Minuten vorbei, in denen wir das Publikum mit alten und neuen Hits begeisterten. Anschliessend machten wir uns daran, die verschiedenen Bars und Verpflegungsstände ausgiebig zu erkunden.

Bald war es wieder Zeit die Instrumente zu fassen und wir gaben noch einmal alles. Das Publikum im vollen Hangar kochte, es war eine wahre Freude! Nachdem wir unsere musikalischen Künste zum Besten gegeben hatten, waren einige von uns so motiviert, dass sie gleich mit ihren Malkünsten weitermachten. Leider waren unsere kreativen Ergüsse mit Strassenkreide bei gewissen prüden Tessinern gar nicht willkommen und so kam es, dass Mögi schon bald mit einem Eimer Wasser unterwegs war, um den Boden zu putzen.

Nach einer langen Nacht und einem kurzen Schläfchen im Massenlager, packten wir am Sonntag unsere sieben Sachen und machten uns auf den Heimweg. Nach einem kurzen Halt im Burgerking Altdorf waren wir bereits am frühen Nachmittag wieder zu Hause, wo wir das Wochenende auf dem heimischen Sofa ausklingen liessen.

Herzlichen Dank an die Spodaurecc Piotta für die Gastfreundschaft und das tolle Fest!

Hier geht's zu den Fotos.

Amälde för de interni Berich